Gesamtes Veranstaltungsarchiv

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > Veranstaltungen >  Gesamtes Veranstaltungsarchiv

Veranstaltungsarchiv

Die Ankündigungen vergangener Veranstaltungen (ab 2009) finden Sie in diesem Archiv.
Ausführliche Berichte, Foto-Galerien oder Audio-Mitschnitte von größeren Veranstaltungen finden Sie unter Veranstaltungen 2013 und unter Themen beim jeweiligen Thema.

10.10.2017 18:30-20:30 | Deutsches Institut für Menschen-Rechte, Bibliothek, Zimmerstraße 26/27, 10969 Berlin

Lesung und Gespräch: Alexandra Lüthen, "Maras Baby"

Eine Geschichte in Einfacher Sprache
über Eltern mit Beeinträchtigungen.


10.10.2017 12:00-14:00 | Quadriga Forum, Werderscher Markt 13, 10117 Berlin

Podiumsdiskussion "Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei"

Anlässlich der Verleihung des Raif Badawi Award 2017 für mutige Journalisten veranstaltet das Institut in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit eine Podiumsdiskussion zur Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei.


18.09.2017 10:00-17:30 | Hertie School of Governance, 10117 Berlin

Expert_innen-Workshop "Waffeneinsätze und das Recht auf Leben"

Herausforderung für das Humanitäre Völkerrecht und den Menschenrechtsschutz


21.07.2017 19:00 | neurotitan im Haus Schwarzenberg, Rosenthaler Straße 39, 10178 Berlin

Gegen Gewalt: Strategien zur Rückeroberung des öffentlichen Raums

Diskussionsveranstaltung

Deniz Utlu (Deutsches Institut für Menschenrechte) moderiert eine Diskussion zwischen dem mexikanischen Künstler Alfredo López Casanova und der Kulturwissenschaftlerin Anne Huffschmid über die Möglichkeiten der Kunst als Strategie gegen die Normalisierung von Gewalt.


11.07.2017 - 22.07.2017 12:00-20:00 | Galerie neurotitan im Haus Schwarzenberg, Rosenthalerstraße 39, 10178 Berlin

"Spuren der Erinnerung" - Ausstellung gegen gewaltsames Verschwindenlassen

Ausstellungseröffnung am 11. Juli in Berlin (Galerie neurotitan)

Der mexikanische Bildhauer Alfredo López Casanova thematisiert in seiner Installation "Spuren der Erinnerung" das Leiden der Angehörigen von gewaltsam Verschwundenen.


04.07.2017 - 07.07.2017 | Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin | Schumannstr. 8 | 10117 | Berlin

Ausstellung: Mit Schuhabdrücken gegen gewaltsames Verschwindenlassen

Ausstellungseröffnung am 4. Juli in Berlin


27.06.2017 12:00-14:45 | Deutscher Bundestag | Unter den Linden 71 | 10117 Berlin

Wie umgehen mit rassistischer Hetze im Wahlkampf? - Gegenstrategien und staatliche Handlungsverpflichtungen

Das Deutsche Institut für Menschenrechte, der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma und das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma laden herzlich zur Debatte ein.