News 2008

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > News > Newsarchiv >  News 2008

News 2008

Seminar in Berlin: Der Menschenrechtsansatz und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Das Deutsche Institut für Menschenrechte und die Antidiskriminierungsstelle des Bundes bieten am 23. und 24. Juni gemeinsam ein Seminar zum Antidiskriminierungsrecht an: "Der Menschenrechtsansatz und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)."

Der Hintergrund: Deutschland hat mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vier europäische Richtlinien zum Diskriminierungsschutz umgesetzt. Das Gesetz ist 2006 in Kraft getreten. Ziel des Seminars ist, zentrale Inhalte rechtlicher Schutzinstrumente bei Diskriminierung zu vermitteln, um Antidiskriminierungsarbeit in der Zivilgesellschaft zu stärken.

Pressemitteilung: Vortragsreihe Menschenrechtliche Integrationspolitik

Am Dienstag, den 29. April, startet die neue Vortragsreihe des Deutschen Instituts für Menschenrechte zum Thema "Menschenrechtliche Integrationspolitik". Prof. Dr. Heiner Bielefeldt, Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte, wird über "Menschenrechtliche Eckpunkte einer freiheitlichen Integrationspolitik" sprechen.

Pressemitteilung: Vortragsreihe Menschenrechtliche Integrationspolitik

Am Dienstag, den 29. April, startet die neue Vortragsreihe des Deutschen Instituts für Menschenrechte zum Thema "Menschenrechtliche Integrationspolitik".

Prof. Dr. Heiner Bielefeldt, Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte, wird über "Menschenrechtliche Eckpunkte einer freiheitlichen Integrationspolitik" sprechen.

"Unterrichtsmaterialien für die Menschenrechtsbildung an Schulen" erschienen

Mit der Broschüre "Unterrichtsmaterialien für die Menschenrechtsbildung an Schulen" möchte das Deutsche Institut für Menschenrechte Anregungen für den Unterricht zum Thema Menschenrechte geben. Die Materialien sind für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 8 konzipiert. Sie stellen grundlegendes menschenrechtliches Wissen für Lehrerinnen und Lehrer bereit und geben praktische Anregungen für den Unterricht.

Pressemitteilung: Menschenrechtsinstitut vergibt vier Recherche-Stipendien zum Thema "Friedensmissionen und Menschenrechte"

Berlin. Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat vier Recherche-Stipendien zum Thema "Friedensmissionen und Menschenrechte" vergeben. Prämiert wurden herausragende Recherche-Konzepte für journalistische Beiträge, die in deutschsprachigen Medien veröffentlicht werden sollen.

Pressemitteilung: Menschenrechtsinstitut vergibt vier Recherche-Stipendien zum Thema "Friedensmissionen und Menschenrechte"

Berlin. Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat vier Recherche-Stipendien zum Thema "Friedensmissionen und Menschenrechte" vergeben. Prämiert wurden herausragende Recherche-Konzepte für journalistische Beiträge, die in deutschsprachigen Medien veröffentlicht werden sollen.

Pressemitteilung: Wolfgang Heinz in den Expertenausschuss des UN-Menschenrechtsrates gewählt

Berlin. Wolfgang S. Heinz (54), wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Menschenrechte, ist gestern Abend für zwei Jahre in den Expertenausschuss des UN-Menschenrechtsrates gewählt worden. Der neu geschaffene Expertenausschuss soll als Think Tank für den UN-Menschenrechtsrat fungieren. Er wird aus 18 Mitgliedern bestehen. Heinz ist einer der drei Experten, die die "Westeuropäische Gruppe und andere Staaten" im Ausschuss repräsentieren.