Pressemitteilung: Bundesweiter Fotowettbewerb für junge Menschen 'zoom human rights' startet am 10. Dezember 2008

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > News > Newsarchiv >  Pressemitteilung: Bundesweiter Fotowettbewerb für junge Menschen 'zoom human rights' startet am 10. Dezember 2008

Newsarchiv

Pressemitteilung: Bundesweiter Fotowettbewerb für junge Menschen 'zoom human rights' startet am 10. Dezember 2008

Berlin. Das Deutsche Institut für Menschenrechte und das Deutsche
Jugendherbergswerk starten am 10. Dezember 2008 den bundesweiten
Fotowettbewerb 'zoom human rights" für Jugendliche und junge
Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren. Der Slogan lautet: zeig's uns -
dein bild der menschenrechte.

Anlass ist der 60. Jahrestag der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen, in der es heißt: "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren." Welche Bedeutung hat diese Erklärung für junge Menschen heute? Die Jugendlichen sind aufgerufen, (sich) ihr Bild von den Menschenrechten im In- und Ausland zu machen. Eingereicht werden können Reportagefotos und Konzeptfotos. Einsendeschluss ist der 30. April 2009.

Die Fotos werden auf der Wettbewerbs-Website www.zoomhumanrights.de
präsentiert und können von allen Besuchern der Website kommentiert
und als E-Cards verschickt werden.

Der Jury gehören an: drei Jugendliche, Birgit Betzelt, Reportage-Fotografin, Barbara Petersen, Projektleiterin Fotografie bei "Reporter ohne Grenzen", Gerhard Koller, stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Jugendherbergswerks, sowie ein Vertreter des Deutschen Instituts für Menschenrechte.

Die ersten drei Preisträgerinnen und Preisträger in den Kategorien
"Reportage" und "Konzept" gewinnen einen exklusiven Workshop mit
einem professionellen Fotografen.

Pressematerial zum Fotowettbewerb: www.zoomhumanrights.de

Pressekontakt:
Marko Junghänel, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 089 - 74 38 96 - 57, Mobil: 0170 - 495 17 47
E-Mail: info@marko-junghaenel.de