Presse-Einladung: Podiumsdiskussion zu US-Menschenrechts- und Sicherheitspolitik am 27. November

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > News > Newsarchiv >  Presse-Einladung: Podiumsdiskussion zu US-Menschenrechts- und Sicherheitspolitik am 27. November

Newsarchiv

Presse-Einladung: Podiumsdiskussion zu US-Menschenrechts- und Sicherheitspolitik am 27. November

Berlin. Das Deutsche Institut für Menschenrechte lädt am 27. November ein zur Podiumsdiskussion "Menschenrechts- und Sicherheitspolitik der Regierung Obama".

Welchen Kurs schlägt die US-Regierung in ihrer Menschenrechts- und Sicherheitspolitik ein? Wie begegnen die USA aktuellen und zukünftigen Herausforderungen? Welche Rolle spielen Deutschland und Europa dabei?

Podiumsdiskussion

Menschenrechts- und Sicherheitspolitik der Regierung Obama

27. November 2009, ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Freie und Hansestadt Hamburg Vertretung beim Bund
Jägerstraße 1-3, 10117 Berlin


Zu den Podiumsgästen gehören Dr. William F. Schulz, Center for American Progress, 1994 bis 2006 Executive Director Amnesty International USA, Stephanie Brancaforte, Botschaften der Vereinigten Staaten Amerikas, Dr. Wolfgang S. Heinz, Deutsches Institut für Menschenrechte.
Sergey Lagodinsky
, Global Public Policy Institute moderiert die Veranstaltung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Pressekontakt:
Ulla Niehaus
Telefon: 030 - 259 359 - 13
E-Mail: niehaus(at)institut-fuer-menschenrechte.de