Welttag gegen Diskriminierung und Misshandlung älterer Menschen: Schutz Älterer vor Gewalt stärken!

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > News >  Welttag gegen Diskriminierung und Misshandlung älterer Menschen: Schutz Älterer vor Gewalt stärken!
Straßenschild mit Pfeil nach rechts, Aufschrift: Pflegeheim

© pixelio

Welttag gegen Diskriminierung und Misshandlung älterer Menschen: Schutz Älterer vor Gewalt stärken!

Ältere haben ein Recht auf Schutz vor Gewalt. Dieses Menschenrecht muss der Staat achten, schützen und gewährleisten. Dennoch findet Gewalt gegen Ältere in Deutschland statt. Gewalt gegen ältere Menschen in Pflegeheimen ist einer der wenigen Tatbestände, die in die Öffentlichkeit gelangen. Misshandlungen oder Vernachlässigungen in der häuslichen Pflege hingegen werden nach wie vor oft nicht erkannt und bleiben daher meist unsichtbar. Aufklärung, Beratung und Unterstützung können erwiesenermaßen Gewalt gegen ältere Menschen verhindern. Die Zuständigen in der Pflege und im Gewaltschutz müssten sich dafür besser vernetzen. Deshalb setzt sich das Deutsche Institut für Menschenrechte für flächendeckende Information und Beratung sowie niedrigschwellige, unabhängige Beschwerdemöglichkeiten für Betroffene, Nahestehende, Pflegedienste, Ärzt_innen und Angehörige ein.

Um den Schutz Älterer international zu verbessern und ihre Rechte zu konkretisieren, bringt sich das Institut innerhalb einer Arbeitsgruppe bei den Vereinten Nationen (Open-ended Working Group on Ageing) aktiv für eine neue UN-Konvention für die Rechte Älterer ein.
Die nächste Sitzung der Arbeitsgruppe findet vom 5. bis 7. Juli in New York statt, ein Schwerpunkt wird das Recht auf Freiheit vor Gewalt gegen Ältere sein. (cm)

Weitere Informationen:

Policy Paper Nr. 30: Menschenrechte in der Pflege - Was die Politik zum Schutz älterer Menschen tun muss

Analyse: Menschenrechte in der Pflegepraxis - Herausforderungen und Lösungsansätze in Pflegeheimen

Studie: Menschenrechte: Keine Frage des Alters?

zur Themenseite: Rechte Älterer

Interview (15.06.2015): "Ältere Menschen sind Rechtsträger und keine Fürsorgeobjekte"

News (13.12.2016): Siebtes Treffen der UN-Arbeitsgruppe zu den Rechten Älterer – Bericht der Unabhängigen Expertin wird diskutiert

World Elder Abuse Awareness Day