News

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell >  News

News

UN-Frauenrechtskonvention trat vor 25 Jahren in Kraft

Am 9. August 1985 trat das Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (Convention on the Elimination of All Forms of Discrimination against Women, CEDAW) für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft (Ratifikation durch die DDR am 9. Juli 1980).

Pressemitteilung: Erste Ausgabe der "Positionen" erschienen - Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention startet neue Publikations-Reihe

Berlin - Die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention hat die erste Ausgabe ihrer neuen Publikations-Reihe "Positionen" veröffentlicht. Die Publikation erläutert, was die UN-Behindertenrechtskonvention unter Monitoring versteht und welche Rollen die Konvention der Monitoring-Stelle und den zivilgesellschaftlichen Akteuren bei der Beobachtung und Kontrolle staatlichen Handelns zuweist.

Pressemitteilung: Menschenrechtsinstitut begrüßt UN-Resolution zum Recht auf Wasser und Sanitärversorgung

Berlin - Das Deutsche Institut für Menschenrechte begrüßt die Resolution der UN-Generalversammlung zum Recht auf Wasser und Sanitärversorgung vom 28. Juli 2010. Mit dieser Resolution hat die UN-Generalversammlung das Recht auf Wasser und Sanitärversorgung als Menschenrecht anerkannt.

Einladung: Vortrag von Dr. Viviane Reding, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, am 17. September

Das Deutsche Institut für Menschenrechte lädt herzlich ein zum Vortrag der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Dr. Viviane Reding, am 17. September 2010 in der Hamburger Landesvertretung in Berlin. Sie spricht über "Die Bedeutung der EU-Grundrechte-Charta für die europäische Rechtsetzungspraxis".

Staatssekretär Fuchtel besuchte Monitoring-Stelle

Prof. Dr. Beate Rudolf, Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte, und Dr. Valentin Aichele, Leiter der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechts-konvention, empfingen am 20. Juli den Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales (BMAS), Hans-Joachim Fuchtel, zu einem Gespräch im Deutschen Institut für Menschenrechte in Berlin.

Pressemitteilung: Deutsches Institut für Menschenrechte begleitet Aushandlung der europäischen Konvention gegen Gewalt gegen Frauen

Berlin - Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat im Namen der Europäischen Gruppe der Nationalen Menschenrechtsinstitutionen Kommentare und Empfehlungen zum Entwurf einer Konvention gegen Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt des Europarats abgegeben.

Pressemitteilung: Menschenrechtsinstitut begrüßt Ernennung von Heiner Bielefeldt zum UN-Sonderberichterstatter für Religionsfreiheit

Berlin - Das Deutsche Institut für Menschenrechte begrüßt die Ernennung von Prof. Dr. Heiner Bielefeldt, Universität Erlangen-Nürnberg, zum UN-Sonderberichterstatter für Religions- und Glaubensfreiheit.

Gebärdensprachfilme

Logo DGS - Deutsche Gebärdensprache
Twitter-Logo

Audio- und Videobar

Veranstaltungen

21.02.2018 17:30-20:00 | Brot für die Welt, Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin

Menschenrechte in Kambodscha: Zivilgesellschaft im Kreuzfeuer

Brot für die Welt und das Deutsche Institut für Menschenrechte laden herzlich zur 5. Werner Lottje Lecture ein.


RSS-Feed